Was ist eigentlich MADZE?

self_improvement

Das M steht für Meditation.

Im MARC-Programm werden dir Meditationen zur Verfügung gestellt. Aber nicht irgendwelche Meditationen, sondern die sogenannten Gedankenfreischalter. Diese Gedankenfreischalter sind so konzipiert, dass du optimal von dieser meditativen Einheit profitieren kannst und so nicht auf Zwang versuchen musst, zu entspannen. Du wirst sozusagen an die Hand genommen auf dem Weg raus aus dem Kopf und rein in die Emotion, um jede Meditation mit einem kleinen Erfolgserlebnis abzuschließen.

psychology

Das A steht für Affirmation.

Du weißt mit Sicherheit schon über die enorme Wichtigkeit unserer Mentalität Bescheid. Und gerade weil du bist, was du denkst, ist es wichtig, dass du deine Gedanken kontrollierst. Mittels Affirmationen schaffen wir es, gewisse Ziele oder Wünsche für die Zukunft in kurzen Sätzen für unser Gehirn greifbar zu machen. Wenn wir uns aber gewisse Dinge nur einige Male vorsprechen und gar nicht daran glauben, dass diese Dinge auch wirklich mal passieren werden, dann können wir solche Sachen so oft sagen, wie wir wollen – die erwünschte Wirkung wird nie eintreten. Genau an dieser Stelle sollten wir uns mit dem E in MADZE beschäftigen.

emoji_emotions

Das E in MADZE steht zu allererst für Emotion.

Wenn du dir beispielsweise jeden Morgen nach dem Aufstehen sagst, dass du selbstbewusst werden willst, dabei aber mit hängenden Schultern, krummer Körperhaltung und einer zittrigen Stimme in den Spiegel blickst, dann glaubt dir das nicht einmal dein Spiegelbild, geschweige denn dein Unterbewusstsein. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass du das, was du zu dir sagst, auch fühlst. Du solltest unbedingt, bevor du dir die Mühe machst, solche Affirmationen zu wiederholen, in die Emotion hineingehen, das Gefühl in dir hervorrufen. Erst dann kann eine Affirmation auch ihre volle Wirkung entfalten. Wie du das genau machst, das erfährst du natürlich im MARC-Programm! 

thumb_up_alt

Das D steht für Dankbarkeit.

Francis Bacon sagte einst: „Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ Glück ist das, wonach die meisten von uns streben. Aber viele setzen sich immer wieder bestimmte Zeitspannen oder Prämissen, um dann irgendwann in der Zukunft mal glücklich zu sein: Wenn die Ausbildung abgeschlossen ist, wenn man verheiratet ist oder wenn man in Rente ist. Und dann ist das Ereignis eingetreten und die meisten realisieren schnell – das Glück fehlt immer noch. Das, was dir Glück bringt – und nicht erst, wenn der Großteil deines Lebens vorüber ist – ist Dankbarkeit. Die Dankbarkeit für das Leben und die Wertschätzung für jeden neuen Tag und vermeintlich unscheinbare Momente. Doch weil Dankbarkeit zu empfinden vor Allem für uns Erwachsene kein Leichtes ist, bekommst Du im MARC-Programm Methoden an die Hand, um endlich richtig dankbar zu sein. 

track_changes

Das Z steht für Zielvisualisierung.

Ein Leben ohne Ziele ist ein Leben ohne Sinn. Aber auch wenn viele von uns meinen, Ziele zu haben, ist das, was bei Zielen entscheidend ist, dass man sie vor Augen hat. Wenn ein Ziel immer nur wage im Hinterkopf herumschwirrt, dann hat man sich nicht intensiv genug mit seinem Ziel beschäftigt. Wer sein Ziel schon empfunden hat, wer das Ziel schon mit voller Emotion gefühlt hat, der weiß, wie es sich anfühlt, es zu erreichen. Und nur der, wird es auch erreichen. 

people

Die zweite Bedeutung des Buchstaben E ist die Einheit.

All diese Faktoren und Bestandteile werden in einer Einheit kombiniert, um deren Wirkung durch die Kombination ins Unermessliche zu potenzieren. Und genau dann ist es für dich ein Kinderspiel, zur besten Version deiner Selbst zu werden! 

Menü